Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Tickets & Fahrkarten

OÖVV Einzelfahrkarte

Streckenbezogene Einzelfahrkarten berechtigen zu einer einfachen Fahrt von der Einstiegs- bis in die Ausstiegszone für den auf der Fahrkarte angegebenen Weg in vorwärtsstrebender Richtung ohne Fahrtunterbrechung zum sofortigen Fahrtantritt. Streckenbezogene Einzelfahrkarten werden zum vollen, zum ermäßigten oder zum halben Fahrpreis ausgegeben. Gegebenenfalls kann abweichend von dem auf der Fahrkarte angegebenen Weg grundsätzlich auch ein anderer Weg für die Fahrt von derselben Einstiegs- bis in dieselbe Ausstiegszone ohne Fahrtunterbrechung benützt werden, sofern nicht mehr Zonen durchfahren werden, als für den auf der Fahrkarte angegebenen Weg.

Streckenbezogene Einzelfahrkarten können, soweit dies in diesen Tarifbestimmungen näher geregelt ist, an den hierfür vorgesehenen Stellen für Fahrten innerhalb einzelner Zonen auch für mehrere Fahrten (Mehrfahrtenkarten) ausgegeben werden. Eine Entwertung jeweils eines Streifens dieser Fahrkarten vor Fahrtantritt an den vorgesehenen Entwertern oder, falls keine Entwerter verfügbar, durch handschriftlichen Eintrag von Datum und Uhrzeit an der vorgesehenen Stelle auf der Fahrkarte durch das Fahrpersonal bzw. im Bereich der ÖBB vor Fahrtantritt durch den Fahrgast selbst ist erforderlich. Nach einer Tarifanpassung sind Mehrfahrtenkarten innerhalb von 3 Monaten aufzubrauchen.

Vorverkauf von streckenbezogenen Einzelfahrkarten: Streckenbezogene Einzelfahrkarten für den Regionalverkehr können auch für einen späteren Gültigkeitsbeginn, maximal jedoch 6 Monate im Voraus (derzeit nicht bei allen Vertriebsstellen möglich) unter Angabe von Datum und Uhrzeit des Fahrantritts ausgestellt werden. Diese streckenbezogenen Einzelfahrkarten gelten für eine einfache Fahrt ab dem auf der Fahrkarte ausgewiesenen Datum und Uhrzeit des Fahrantritts. Eine weitere Entwertung dieser Fahrkarten ist nicht erforderlich.

Verkauf von streckenbezogenen Einzelfahrkarten über Online-Ticketshops: Streckenbezogene Einzelfahrkarten können auch über einen autorisierten Online-Ticketshop bezogen werden. Als Fahrkarten kommen Ausdrucke auf Papier und/oder Bildschirmanzeigen einer Smartphone-Applikation zur Anwendung. Diese streckenbezogenen Einzelfahrkarten sind nicht übertragbar und gelten nur für die am Fahrkartenausdruck oder auf der Smartphone-Applikation angegebene Person in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis. Hinsichtlich der Bestell-, Zahlungs- und Rückgabemodalitäten für Einzelfahrkarten, die über einen Online-Ticketshop ausgegeben werden, gelten die dort angegebenen allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Betreibers des autorisierten Online-Ticketshops.

Zeitkarten

Streckenbezogene Zeitkarten ggf. in Zusammenhang mit einem Kernzonenaufpreis gelten in der jeweiligen Einstiegs- und Ausstiegszone als Netzkarten, in den dazwischenliegenden Zonen als Streckenkarten zwischen Einstiegs- und Ausstiegszone für den auf der Fahrkarte angegebenen Weg. Eine Fahrtunterbrechung ist möglich. Bei Schüler-/Lehrlings-Tickets für Schüler, Berufsschüler und Lehrlinge gelten in der Ein- und Ausstiegszone bzw. in den Kernzonen besondere Regelungen.

Bei streckenbezogen Zeitkarten können über den auf der Fahrkarte angegebenen Weg hinaus grundsätzlich auch jene Wege für eine Fahrt von der Einstiegs- bis in die Ausstiegszone benützt werden, bei denen nicht mehr Zonen durchfahren werden, als für den auf der Fahrkarte angegebenen Weg. Die Gültigkeitsdauer ist auf diesen Fahrkarten aufgedruckt.

Streckenbezogene Zeitkarten, mit Ausnahme der personen- und streckenbezogenen Jahres- und Semesterkarten sowie der Schüler-/Lehrlings-Tickets für Schüler, Berufsschüler und Lehrlinge sind grundsätzlich übertragbar. Eine Weitergabe von streckenbezogenen Wochen- und Monatskarten im Zusammenhang von Arbeitsschichtwechsel ist jedoch nicht gestattet. Werden streckenbezogene Wochen- bzw. Monatskarten in diesem Sinne widriger Weise weitergegeben, sind sie ungültig und werden ohne Kostenersatz eingezogen.

Vorverkauf von streckenbezogenen Tages-, Wochen- und Monatskarten für den Regionalverkehr: Streckenbezogene Tageskarten, Wochen- und Monatskarten für den Regionalverkehr können an den hierfür vorgesehenen Stellen auch für einen späteren Gültigkeitszeitraum, maximal jedoch ein Monat im Voraus ausgestellt werden (Vordatierung). Eine weitere Entwertung dieser Fahrkarten ist nicht erforderlich.

Verkauf von streckenbezogenen Zeitkarten über Online-Ticketshops: Streckenbezogene Zeitkarten können allenfalls nach Maßgabe der nachfolgenden Regelungen für die einzelnen Fahrkartengattungen auch über einen autorisierten Online-Ticketshop bezogen werden. Als Fahrkarten kommen Ausdrucke auf Papier (Wochen- und Monatskarten mit Einschränkungen) und/oder Bildschirmanzeigen einer Smartphone-Applikation zur Anwendung. Diese streckenbezogenen Zeitkarten sind nicht übertragbar und gelten nur für die am Fahrkartenausdruck oder auf der Smartphone-Applikation angegebene Person und - bei streckenbezogenen Tages-, Wochen- und Monatskarten - in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis.

OÖVV Tageskarte

Streckenbezogene Tageskarten sind Zeitkarten. Ihre Geltungsdauer endet am Gültigkeitstag um 24:00 Uhr. Tageskarten werden zum vollen, zum ermäßigten oder zum halben Fahrpreis ausgegeben. Streckenbezogene Tageskarten können, soweit dies in diesen Tarifbestimmungen näher geregelt ist, an den hierfür vorgesehenen Stellen für Fahrten innerhalb einzelner Zonen auch für mehrere Tage (Mehrfahrtenkarten) ausgegeben werden. Eine Entwertung jeweils eines Streifens dieser Fahrkarten vor Fahrtantritt an den vorgesehenen Entwertern oder, falls keine Entwerter verfügbar, durch handschriftlichen Eintrag des Datums an der vorgesehenen Stelle auf der Fahrkarte durch das Fahrpersonal bzw. im Bereich der Österreichischen Bundesbahnen vor Fahrtantritt durch den Fahrgast selbst ist erforderlich. Nach einer Tarifanpassung sind Mehrfahrtenkarten innerhalb von 3 Monaten aufzubrauchen.

OÖVV Wochenkarte

Streckenbezogene Wochenkarten sind Zeitkarten. Sie gelten an sieben aufeinander folgenden Kalendertagen. Die Geltungsdauer endet am letzten Gültigkeitstag um 24:00 Uhr. Bei streckenbezogenen Wochenkarten, die über einen Online-Ticketshop bezogen werden, werden als Fahrkarten nur Bildschirmanzeigen einer autorisierten Smartphone-Applikation anerkannt. Ausdrucke auf Papier werden nicht als Fahrkarte anerkannt, ausgenommen die im Linz-Linien Onlineshop gekauften Fahrkarten für die Kernzone Linz.

OÖVV Monatskarte

Streckenbezogene Monatskarten sind Zeitkarten. Sie gelten vom Ausstellungstag bis zu dem der Datumszahl vorangegangenen Tag des Folgemonats um 24:00 Uhr (z. B. vom 7. Mai bis zum 6. Juni, 24:00 Uhr). Wenn die Datumszahl im Februar fehlt endet die Gültigkeit am letzten Tag im Februar um 24:00 Uhr. Die Gültigkeitsdauer, von streckenbezogenen Monatskarten die am ersten eines Monates gelöst werden, endet am letzten Tag des gleichen Monates um 24:00 Uhr (z.B. 31.Mai, 30. Juni, 28 Februar).

Bei streckenbezogenen Monatskarten, die über einen Online-Ticketshop bezogen werden, werden als Fahrkarten nur Bildschirmanzeigen einer autorisierten Smartphone-Applikation anerkannt. Ausdrucke auf Papier werden nicht als Fahrkarte anerkannt, ausgenommen die im Linz-Linien Onlineshop gekauften Fahrkarten für die Kernzone Linz.

OÖVV Jahreskarte

Streckenbezogene Jahreskarten sind Zeitkarten. Die Gültigkeitsdauer der streckenbezogenen Jahreskarte beträgt zwölf aufeinander folgende Kalendermonate, beginnend mit dem ersten Tag des ersten gültigen Monats und endend mit dem letzten Tag des zwölften Monats.

Streckenbezogene Jahreskarten für den Regionalverkehr können im OÖVV Ticketshop online bestellt werden oder werden vom OÖVV Kundencenter ausgestellt, Jahreskarten für die Kernzone Linz vom Kundencenter der Linz AG, Jahreskarten für die Kernzone Wels und Jahreskarten für die Kernzone Steyr vom Kundenbüro der Stadtbetriebe Steyr. Es gilt zu beachten, dass seit 26.10.2021 nur noch streckenbezogene OÖVV Jahreskarten bestellt werden können, die günstiger sind als die entsprechende Kategorie des KlimaTickets OÖ.
 

 

Semesterkarten für Studierende

Streckenbezogene Semesterkarten sind Zeitkarten. Zum Kauf von streckenbezogenen Semesterkarten sind Studierende im Sinne des §3 Studienförderungsgesetz 1992 mit Wohnsitz und Studienort in Oberösterreich berechtigt, soweit sie am ersten Tag der Gültigkeit der Semesterkarte (Stichtage 1. März bzw. 1. September) das 26. Lebensjahr noch nicht vollendet haben (bis zum Tag vor dem 26. Geburtstag) und ggf. zusätzliche von den Ausgabestellen geforderte Zugangsbedingungen (z.B. Meldezettel, Studienbestätigung) erfüllen. Streckenbezogene Semesterkarten werden für die jeweilige Relation zwischen Wohnsitz und Studienort ausgestellt. Mehr Informationen: Studenten

Schüler-Tickets für Schüler und Berufschüler

Streckenbezogene Schüler-Tickets sind Zeitkarten. Die Beantragung der streckenbezogenen Schüler-Tickets hat in der Regel online über den Ticketshop des OÖVV zu erfolgen. Mehr Informationen zu den Schüler- & Lehrlingsangeboten finden sich HIER.

Lehrlings-Ticket

Streckenbezogene Lehrlings-Tickets sind Zeitkarten. Sie werden unter angegebenen Voraussetzungen und auf entsprechenden Antrag für den Weg zwischen dem Wohnort, von dem aus die betriebliche Ausbildungsstätte besucht wird und der betrieblichen Ausbildungsstätte ausgestellt. Bei Relationen, welche die Verbundraumgrenzen überschreiten, gelten Lehrlings-Tickets nur bis zu einer definierten Grenzzone zum Nachbarverkehrsverbund.

Die Beantragung der streckenbezogenen Lehrlings-Tickets hat in der Regel online über den OÖVV Ticketshop zu erfolgen. Die Zustellung erfolgt auf dem Postweg. Für den Fall, dass ein Lehrling über keinen Zugang zur Online-Beantragung verfügt, erfolgt eine Bearbeitung über öffentlich bekanntgegebene Vertriebsstellen (Service-Points). Weitere Informationen finden sich HIER.

Netzkarten

Netzkarten, ggf. in Zusammenhang mit einem Kernzonenaufpreis, gelten in Teilen des Verbundraums wie auf der Fahrkarte angegeben oder im gesamten Verbundraum auf den jeweiligen Verbundlinien. Netzkarten mit Ausnahme personenbezogener Jahresnetzkarten, sind grundsätzlich übertragbar.

Vorverkauf von Netzkarten für den Regionalverkehr: Tagesnetzkarten für den Regionalverkehr können an den hierfür vorgesehenen Stellen auch für einen späteren Gültigkeitszeitraum, maximal jedoch ein Monat im Voraus ausgestellt werden (Vordatierung). Eine weitere Entwertung dieser Fahrkarten ist nicht erforderlich.

Verkauf von Netzkarten über Online-Ticketshops: Netzkarten können allenfalls nach Maßgabe der nachfolgenden Regelungen für die einzelnen Fahrkartengattungen auch über einen autorisierten Online-Ticketshop bezogen werden. Als Fahrkarten kommen Ausdrucke auf Papier (Wochen- und Monatskarten mit Einschränkungen) und/oder Bildschirmanzeigen einer Smartphone-Applikation zur Anwendung. Diese Netzkarten sind nicht übertragbar und gelten nur für die am Fahrkartenausdruck oder auf der Smartphone-Applikation angegebene Person und bei Tagesnetzkarten in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis.

Hinsichtlich der Bestell-, Zahlungs- und Rückgabemodalitäten für Zeitkarten, die über einen OnlineTicketshop ausgegeben werden, gelten die dort angegebenen allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Betreibers des autorisierten Online-Ticketshops.

1h-Tickets

1h-Tickets sind Zeitkarten. Ihre Geltungsdauer beginnt mit dem ausgewählten Gültigkeitsbeginn. Die letzte Fahrt muss innerhalb des Zeitraumes von 60 Minuten beendet sein.

Derzeit werden 1h-Tickets nur für die Kernzone Linz ausgegeben und sind nur über den mobilen Online-Ticketshop (Ticket-App) der LINZ AG LINIEN erhältlich.

Freizeit-Ticket OÖ (Tagesnetzkarte)

Tagesnetzkarten (Freizeit-Ticket OÖ) sind gemäß Pkt. 3.3. für beliebig viele Fahrten am Gültigkeitstag Montag bis Freitag von 9:00 bis 24:00 Uhr bzw. samstags-, sonn- und feiertags ganztägig auf allen Verbundlinien im Verbundraum ausgenommen Fernverkehrszüge (InterCityExpress, InterCity, EuroCity, EuroNight, D-Zug, Railjet, Railjet Express, Nightjet, Westbahn) und Pöstlingbergbahn.

Der Verbundraum OÖ ist im Zonenplan (Grafik) ersichtlich und umfasst alle roten und blauen Linien. 

Nicht genutzt werden können: Fernverkehrszüge (InterCityExpress, InterCity, EuroCity, EuroNight, D-Zug, Railjet, Railjet Express, Nightjet, Westbahn) und die Pöstlingbergbahn in Linz. Zur leichteren Erkennung der Züge finden Sie hier das Abkürzungsverzeichnis der ÖBB. Außerdem sind jegliche touristische private Verkehrsmittel zB Atterseeschifffahrt, Schafbergbahn etc vom Angebot Freizeit-Ticket OÖ ausgeschlossen. 

Generell gilt: Es können allen öffentlichen Verkehrsmittel, die mit einem OÖVV-Tarif angeboten werden und nicht unter die oben genannten Ausschlusskriterien fallen, genutzt werden. 

Das Freizeit-Ticket OÖ ist für maximal 2 Personen gültig und es besteht eine Mitnahmeberechtigung für maximal 4 Kinder bis zum vollendeten 15. Lebensjahr (bis zum Tag vor dem 15. Geburtstag).

24-Stundenkarten

24-Stundenkarten sind Zeitkarten. Ihre Geltungsdauer beginnt mit dem Zeitpunkt des Kaufs oder der Entwertung und endet 24 Stunden nach Gültigkeitsbeginn. Die letzte Fahrt muss innerhalb des Zeitraumes von 24 Stunden beendet sein. 24-Stundenkarten werden zum vollen, zum ermäßigten oder zum halben Fahrpreis ausgegeben.

Derzeit werden 24-Stundenkarten nur für die Kernzone Linz ausgegeben. Eine Entwertung dieser Fahrkarte vor Fahrtantritt an den vorgesehenen Entwertern oder, falls keine Entwerter verfügbar, durch handschriftlichen Eintrag von Datum und Uhrzeit an der vorgesehenen Stelle auf der Fahrkarte durch das Fahrpersonal bzw. im Bereich der Österreichischen Bundesbahnen vor Fahrtantritt durch den Fahrgast selbst, ist erforderlich.

Schüler, Berufsschüler und Lehrlinge (Jugendticket-Netz)

Jahresnetzkarten für Schüler, Berufsschüler und Lehrlinge (Jugendticket-Netz) sind Netzkarten. Jugendtickets-Netz sind an allen Tagen von 1. September eines Jahres bis zum 30. September des Folgejahres und auf allen Verbundlinien im Verbundraum einschließlich Pöstlingbergbahn, allen Stadt- und Ortsverkehren sowie Rufbusverkehren uneingeschränkt gültig. Bei Relationen, welche die Verbundraumgrenzen überschreiten, gelten Jugendtickets-Netz nur bis zu einer definierten Grenzzone zum Nachbar-Verkehrsverbund.

Die Beantragung des Jugendticket-Netz hat online über den OÖVV Ticketshop zu erfolgen. Die Zustellung erfolgt auf dem Postweg. Bei der Ausstellung über den Ticketshop erhaltene und ausgedruckte vorläufige Jugendticket-Netz werden in dem darauf angegebenen Geltungszeitraum als Fahrberechtigung anerkannt. Detaillierte Informationen zum Jugendticket-Netz finden sich HIER.

KlimaTicket Oberösterreich (Jahresnetzkarte)

Informationen zum KlimaTicket OÖ im Detail finden sich HIER.

KlimaTicket Ö (Jahresnetzkarte)

Informationen zum KlimaTicket Ö im Detail finden sich HIER.